Drillingskinderwagen: Test und Vergleich der besten Modelle

Wer bis zu drei Kinder gleichzeitig in einem Kinderwagen transportieren möchte, ist mit dem Drillingskinderwagen bestens beraten: In diesem sitzen die Kinder sicher nebeneinander und genießen ein Maximum an Komfort. Aufgrund der großen Anzahl verschiedener Modelle ist die Wahl jedoch nicht immer einfach. Daher wird nachfolgend in Erfahrung gebracht, auf welche Faktoren unbedingt vor dem Kauf eines solchen Kinderwagens geachtet werden sollte. Darüber hinaus werden alle weiteren wichtigen Fragen zu Drillingswagen beantwortet.

drillingskinderwagen
Olena Gaidarzhy/shutterstock.com

Die beliebtesten Drillingskinderwagen: Test und Vergleich

Um die Suche nach einem geeigneten Drillingskinderwagen weiter zu vereinfachen, werden nachfolgend die derzeit beliebtesten Modelle vorgestellt. Diese zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie eine hohe Kundenzufriedenheit aus:

Childwheels CWTRIP Drilling Sportwagen

Bei dem Childwheels CWTRIP handelt es sich um einen Drillingskinderwagen, welcher für einen Preis von circa 700 € zur Verfügung steht. Dieser Drillingskinderwagen ist sportlich gestaltet, verfügt über große gummierte Räder und weist eine besondere Anordnung der Sitze für die Kinder auf: Ein Sitz befindet sich vorne, wobei sich die anderen zwei Sitze unmittelbar dahinter befinden. Ein Regenschutz, welcher auch gegen UV-Strahlen schützt, ist inbegriffen. Weiterhin befindet sich ein großer Gepäckkorb unter den Sitzen. Fußstützen sorgen dafür, dass die Kinder angenehm sitzen können. Der vordere Schutzbügel lässt sich darüber hinaus jederzeit entfernen. Bei einem Gesamtgewicht von rund 26 kg ist der Drillingswagen für drei Kinder mit einem Gewicht von jeweils 15 kg ausgelegt.

Mueller Drillingskinderwagen

Ebenfalls für einen Preis von circa 700 € erhältlich, ist der Mueller Drillingskinderwagen, welcher in einem grau-gelben Design gestaltet ist und damit besonders gut auffällt. Ausgestattet ist der Mueller Drillingskinderwagen mit insgesamt vier Sitzen, welche sich hintereinander befinden. Somit kann dieser sogar als Vierlingskinderwagen benutzt werden. Jeder Sitz weist dabei einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt auf und ist mit Ablagen für die Beine der Kinder ausgestattet. Weiterhin ist der Mueller Drillingskinderwagen mit einem großen Gepäckkorb ausgestattet. Trotz seiner Größe lässt sich der Drillingskinderwagen von Mueller problemlos zusammenklappen und im Auto transportieren.

Triplett Buggy Tandem Kinderwagen

Wer nach einem besonders günstigen Drillingskinderwagen sucht, ist mit dem Modell von Kids Kargo bestens beraten, denn dieser ist für circa 350 € erhältlich. Hier sind die Sitze nebeneinander angeordnet. Jeder Sitz weist einen Sicherheitsgurt sowie einen separaten Regenschutz auf, welcher auch als Sonnenschutz einsetzbar ist. Zudem befinden sich an diesem Drillingskinderwagen gleich mehrere Schubstangen, sodass dieser auch von zwei Personen gleichzeitig geschoben werden kann. Unter jedem Sitz befindet sich darüber hinaus ein Gepäcknetz. Fußstützen sind ebenfalls vorhanden. Es sollte beachtet werden, dass die Sitze dieses Drillingskinderwagens nicht in eine Schlafposition verstellt werden können.

Der Drillingskinderwagen: Grundlegende Informationen

Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um einen speziellen Drillingswagen, welcher es erlaubt, bis zu drei Kinder gleichzeitig zu transportieren. Daher sind bei diesem drei Sitze nebeneinander angeordnet, sodass die Kinder direkt nebeneinander sitzen können. Es gibt aber auch Drillingskinderwagen, bei welchen eine andere Anordnung der Sitze vorzufinden ist. Das liegt daran, dass zwischen verschiedenen Arten unterschieden werden kann: So gibt es beispielsweise auch Modelle, bei welchen zwei Sitze vorne – und ein Sitz hinten vorzufinden sind. Diese eignen sich beispielsweise für Zwillinge und ein Geschwisterkind.

drillinge auf dem bett
Shestakoff/shutterstock.com

Außerdem unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Drillingskinderwagen in ihrer Ausstattung und Ausführung: Einige Modelle sind beispielsweise sportlich konstruiert. Sie wiegen daher weniger und können gut auf langen Strecken eingesetzt werden beziehungsweise besonders gut mit auf Reisen genommen werden. Andere Modelle wiederum sind funktionell konstruiert: Sie weisen beispielsweise einen großen Gepäckkorb auf, welcher sich perfekt zum Einkaufen einsetzen lässt. Je nach Modell wird den Kindern auch ein unterschiedlicher Komfort geboten. Unterschiede in der Größe können ebenfalls auftreten.

Einsatzgebiete und Vorteile

Eingesetzt werden können Drillingskinderwagen auf die gleiche Art und Weise wie klassische Kinderwagen. So eignen sich diese beispielsweise zum Spazierengehen, für Wanderungen aber auch für weitere Aktivitäten: Besonders leichte Modelle lassen sich beispielsweise sogar mit Sportaktivitäten kombinieren und können somit unter anderem beim Joggen mitgeführt werden. Geeignet sind Drillingskinderwagen für drei Geschwister und können somit beispielsweise auch für Drillinge eingesetzt werden. Punkten können die Drillingskinderwagen vor allem mit ihrem praktischen Aufbau: Befinden sich nämlich drei Geschwister im „Kinderwagen-Alter“, so lassen sich diese durch einen Drillingskinderwagen von nur einem Elternteil transportieren.

Es sind also keine weiteren Kinderwagen notwendig. Dies führt zu einer großen Entlastung. Außerdem sind die Drillingswagen so konstruiert, dass alle Kinder trotz einem Kinderwagen noch genug Platz haben und sich nicht in den Weg kommen. Dies stellt einen weiteren großen Vorteil dar, denn der Komfort fällt bei einem Drillingskinderwagen genauso hoch aus wie bei einem klassischen Kinderwagen, welcher für nur eine Person ausgelegt ist. Gleichzeitig sind Drillingskinderwagen relativ kompakt: Mit diesen ein Geschäft zu betreten oder über einen schmalen Gehweg zu fahren, stellt also kein Problem dar. Einige Modelle lassen sich sogar einklappen, sodass sich diese beispielsweise im Auto transportieren lassen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Kauf eines Drillingskinderwagens?

Ein Drillingskinderwagen kann schon in den ersten Tagen nach der Geburt angeschafft werden, denn oftmals verfügt dieser über eine Sitzvorrichtung, welche es erlaubt, auch Säuglinge zu transportieren. Viele Modelle erlauben zudem auch, die Sitze in eine Schlafposition zu versetzen. Umwandelbare Varianten stellen die beste Option direkt nach der Geburt dar: So lassen sich die Sitzvorrichtungen für Säuglinge nach einiger Zeit entfernen – die Sitze werden also vergrößert. Dadurch eignen sich Drillingskinderwagen für Kleinkinder bis zum dritten oder vierten Lebensjahr. Ein Drillingswagen kann also über einige Jahre benutzt werden, bis auf eine andere Option umgestiegen wird – beispielsweise auf einen Buggy.

Ein gutes Fahrverhalten sorgt für eine einfache Nutzung

Wer einen Drillingskinderwagen erwerben möchte, sollte vor dem Kauf besonders auf das Fahrverhalten achten, denn dieses spielt sowohl für die Person, welche den Kinderwagen schiebt, als auch für die Kinder eine wichtige Rolle. Zu einem guten Fahrverhalten tragen zum einen die Räder des Drillingskinderwagens bei. Diese sollten stabil sein und somit idealerweise auf Aluminium oder robustem Kunststoff bestehen. Außerdem sollten die Hinterräder doppelt bereift sein. So können diese das Gewicht, welches auf diese einwirkt, besser entlasten. Eine Gummi-Bereifung der Räder ist ebenfalls essenziell.

Diese sorgt nicht nur für einen besseren Grip – gerade auf unebenen Strecken, sondern trägt auch zu einer besseren Federung bei und erhöht somit den Komfort der Kinder, welche sich im Drillingskinderwagen befinden.

Anstelle von Gummi-Rädern kann der Wagen natürlich auch Schaumstoff-Räder, welche mit Luft gefüllt sind, besitzen. Außerdem sollten die Räder eine angemessene Größe aufweisen. Große Räder tragen somit dazu bei, dass Unebenheiten auf bestimmten Strecken besser ausgeglichen werden und mehr Stabilität erzeugt wird. Gleichzeitig sollten die Vorderräder allerdings nicht zu groß sein, damit der Drillingskinderwagen wendig bleibt und sich einfach über engere Wege manövrieren lässt. Natürlich sollten die Räder auch schwenkbar sein.

kinderwagen für drillinge
Lerner Vadim/shutterstock.com

Eine eventuelle Stoßfederung kann als weiterer Vorteil angesehen werden – gerade, wer häufig im Gelände oder auf unebenen Wegen unterwegs ist, sollte auf diese achten. Darüber hinaus tragen natürlich auch die Maße des Drillingskinderwagens zum Fahrverhalten bei: Es sollte hier ein gesundes Maß zwischen Kompaktheit und Komfort gefunden werden, damit der Drillingskinderwagen auch über enge Wege oder durch enge Gassen bewegt werden kann.

Drillingswagen: Maximaler Komfort für die Kinder

Ein weiterer Faktor, welcher bei der Auswahl des passenden Drillingskinderwagens eine wichtige Rolle spielt, ist der Komfort. Kinder verbringen in der Regel mehrere Stunden täglich in dem Kinderwagen, weshalb dieser einen besonders hohen Komfort bieten sollte. So können Kinder gut in diesem schlafen und fühlen sich nicht unwohl. So entsteht ein hoher Komfort durch eine gute Polsterung der Sitze. Gepolstert sollten auch der Nacken und der Kopf sein. Außerdem sollte die Polsterung weich genug sein. Gleichzeitig sollte diese ergonomisch ausfallen, sodass bestimmte Körperbereiche wie die Schultern und der untere Rücken besonders gestützt werden.

Eine Abstellfläche für die Füße sollte ebenfalls vorhanden sein. Dadurch wird das eigenständige Sitzen deutlich erleichtert und komfortabler gestaltet. Natürlich sollten die einzelnen Sitze des Drillingskinderwagens auch über eine ausreichende Größe verfügen, welche den Kindern genügend Bewegungsfreiheit ermöglicht. Neben dem Komfort für die Kinder sollte der Drillingskinderwagen auch genügend Komfort für die Person bieten, welche den Kinderwagen schiebt. Dazu trägt zum einen eine verstellbare Schubstange bei. So kann diese genau auf die passende Höhe angepasst werden. Ein angenehmes und Rücken-entlastendes Schieben wird dadurch ermöglicht.

Zum anderen sollte die Feststellbremse ohne großen Aufwand betätigt werden können, sodass der Drillingskinderwagen sofort sicher steht. Darüber hinaus sollten sich sämtliche Gurte, Bügel und Stützen ohne einen großen Kraftaufwand betätigen lassen.

Drillingskinderwagen: Auf die Sicherheit achten!

Die Sicherheit der Kinder, welche im Drillingskinderwagen Platz nehmen, sollte stets an erster Stelle stehen. Geboten wird diese unter anderem durch eine Feststellbremse, welche in jedem Fall vorhanden sein sollte. Wird diese betätigt, so kann der Drillingskinderwagen nicht wegrollen. Gerade, wenn auf einer unebenen Strecke gehalten wird, ist eine Feststellbremse von großem Vorteil. Idealerweise fixiert eine Feststellbremse mehrere Räder gleichzeitig. Außerdem bieten Sicherheitsgurte eine hohe Sicherheit. Daher sollte jeder der drei Sitze mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet sein, welcher sich einfach anlegen und ablegen lässt.

Idealerweise handelt es sich hierbei um einen 5-Punkt-Gurt, denn dieser zählt zu den sichersten Gurten. Bei einigen Drillingskinderwagen lässt sich der Gurt auch zu einem 3-Punkt-Gurt umwandeln, sobald die Kinder ein höheres Alter erreicht haben. Genauso können die Modelle auch mit einem Sicherheitsbügel ausgestattet sein. Dieser sorgt dafür, dass die Kinder bei einer starken Bremsung nicht aus dem Wagen fallen können. Außerdem lässt sich dieser gegebenenfalls als Spielbügel benutzen. Zudem trägt die Optik des Drillingskinderwagens zu der Sicherheit der Kinder bei: So sollten unter anderem Reflektorstreifen auf diesem angebracht sein.

Aus Fahrzeugen lässt sich der Drillingskinderwagen dadurch schnell erkennen. Weiterhin sollte eine helle Farbe gewählt werden. Dadurch kann dieser schneller aus der Ferne erkannt werden. Sicherheitszertifikate deuten ebenfalls auf maximalen Schutz für die Kinder hin: Ein TÜV-Zertifikat oder ein Geprüfte-Sicherheit-Siegel sollten daher vorhanden sein. Wurde der Drillingskinderwagen mehreren Sicherheitstests unterzogen, so kann dieser guten Gewissens erworben werden.

Stabilität und Robustheit tragen zur Langlebigkeit bei

Bei der Auswahl des passenden Drillingswagens kommt es auch auf die Langlebigkeit an, denn dieser soll über mehrere Jahre halten und nicht schon nach kurzer Zeit Schäden aufweisen. Alle Komponenten sollten daher aus robusten und hochwertigen Materialien angefertigt sein. Aluminium-Komponenten sprechen in jedem Fall für eine hohe Stabilität und Robustheit. Sämtliche Kunststoff-Komponenten sollten außerdem über eine ausreichende Dicke verfügen, um nicht schon bei kleinen Belastungen zu brechen beziehungsweise Schäden davonzutragen. Zudem sollten sämtliche Komponenten, welche aus Metall gefertigt sind, rostfrei sein. Auf eine saubere Verarbeitung ist ebenfalls zu achten, denn diese deutet ebenfalls auf eine hohe Lebensdauer hin.

Nachhaltige und hochwertige Materialien der Sitzpolster

Besonders wichtig sind auch die Materialien, welche für den Drillingskinderwagen verwendet wurden. Zum einen spielen diese bezüglich der Sitze eine wichtige Rolle. Die Sitzpolster sollten aus Materialien bestehen, welche robust sind. Verteilen sich Flüssigkeiten über diese, so sollten sich diese schnell und ohne großen Aufwand reinigen lassen. Außerdem sollten die Sitzpolster aus Materialien bestehen, welche eine gute Belüftung ermöglichen. Gerade an heißen Sommertagen wird den Kindern somit nicht zu warm. Erweist sich das Material der Sitzpolster gleichzeitig als wärmespeichernd, so wird den Kindern im Winter nicht zu kalt. Außerdem sollten die Materialien wasserfest sein.

Zum anderen spielt die Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien eine wichtige Rolle. Umweltfreundliche Materialien sind nämlich in der Regel auch gesundheitlich unbedenklich. Gerade für Kinder ist dies von wichtiger Bedeutung. So können die Materialien nicht gesundheitsschädigend wirken, wenn diese einmal mit dem Mund von Kindern in Berührung kommen. Anti-allergische Materialien stellen hier den Idealfall dar.

drillinge auf hochstuhl
Altrendo Images/shutterstock.com

Die richtige Ausstattung eines Drillingskinderwagens

Neben dem Fahrverhalten, dem Komfort und der Sicherheit sollte vor dem Kauf auch auf die gesamte Ausstattung des Drillingskinderwagens geachtet werden. Sinnvoll ist hier unter anderem ein Regen – und Sonnenschutz. Diese befindet sich über den Kindern und kann bei Bedarf ausgeklappt werden, sodass die Kinder vor Regen oder einer zu starken Sonneneinstrahlung geschützt sind. Der Schutz sollte daher wasserabweisend sein und zudem einen UV-Schutz aufweisen. Zudem sollte dieser robust sein, sodass dieser keine Schäden durch starken Wind davontragen kann. Eine weitere sinnvolle Erweiterung kann ein Gepäckkorb sein.

Sind Drillingskinderwagen mit diesem ausgestattet, so befindet sich der Gepäckkorb in der Regel unter den Sitzen. Hier lassen sich beispielsweise Taschen oder Einkäufe verstauen. Ist ein Modell mit Fußsäcken ausgestattet, so lässt sich dieser besonders gut im Winter benutzen, denn durch diese werden die kleinen Füße der Kinder vor der Kälte oder vor Regen geschützt. Weiterhin sinnvoll können kleine Sonnenschirme oder Getränkehalter für die Kinder sein. Es gibt zudem sämtliche Drillingskinderwagen, welche mit Sonderausstattungen versehen sind und somit auf bestimmte Zwecke ausgelegt sind. Viele Modelle bieten auch die Möglichkeit, im Nachhinein erweitert – oder mit weiteren Komponente ausgestattet zu werden.

Lässt sich der Drillingskinderwagen zusammenklappen?

Auch der Transport des Drillingskinderwagens spielt bei dem Kauf eine wichtige Rolle, denn nicht selten muss der Kinderwagen mit auf eine Reise oder einen Ausflug genommen werden. Daher sollte sich dieser definitiv zusammenklappen lassen. Mit nur wenigen Handgriffen sollte dieser ein kompaktes Format einnehmen, wodurch sich dieser problemlos in jeden Kofferraum legen lassen sollte. Außerdem spielt die Möglichkeit des Zusammenklappens eine wichtige Rolle zum Unterbringen des Drillingskinderwagens im Haushalt: Wird dieser einmal nicht benutzt, so kann der zusammengeklappte Drillingskinderwagen besonders platzsparend untergebracht werden.

Daher sollte auch die Größe bedacht gewählt werden, denn ein zu großes Modell passt selbst zusammengeklappt nicht in jeden Kofferraum beziehungsweise lässt sich nicht problemlos in jedem Haushalt unterbringen.

Der Preis ist entscheidend

Zu guter Letzt sollte natürlich auch auf den Preis des Drillingskinderwagens geachtet werden: Selbstverständlich entsteht für einen solchen Drillingswagen aufgrund seiner speziellen Bauweise ein höherer Preis als für einen regulären Kinderwagen. Dennoch kann zwischen günstigen und teuren Modellen unterschieden werden. Günstige Modelle sind schon für einen Preis von 300 bis 400 € erhältlich. Teurere Varianten können teilweise auch über 1.000 € kosten. Es muss allerdings nicht eine solche Summe ausgegeben werden, um ein hochwertiges Modell anzuschaffen. Daher sollte vor dem Kauf eines Drillingskinderwagens unbedingt auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden.

Besonders günstige Modelle weisen allerdings meist eine billige und minderwertige Verarbeitung auf, weshalb die Verarbeitung zumindest gut ausfallen sollte. Beachtet werden sollte auch, dass der Preis mit der Komplexität der Ausstattung ansteigt. Daher sollten die persönlichen Präferenzen vor dem Kauf in jedem Fall feststehen.