Zwillingsgeburt

Spätestens ab der 28. Schwangerschaftswoche werden Mehrlingsschwangere engmaschig ambulant überwacht. Bei Komplikationen, zum Beispiel bei vorzeitigen Wehen, werden die Schwangeren stationär aufgenommen. Die meisten Zwillinge werden vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren. Ansonsten wird meist ab der 38. Schwangerschaftswoche die Geburt eingeleitet oder ein Kaiserschnitt gemacht, um Risiken im weiteren Verlauf der Schwangerschaft zu vermeiden.
Bei einer Spontangeburt wird der erste Zwilling ebenso zur Welt gebracht, wie ein einzelnes Kind bei einer Spontangeburt. Die Geburt des zweiten Zwillings sollte innerhalb von 15 – 20 Minuten nach dem ersten Zwilling erfolgen, damit der zweite Zwilling keinen unnötigen Risiken ausgesetzt ist.
Pro Kind sind meist je eine Hebamme und ein Kinderarzt bei der Geburt zugegen, um jeden Zwilling optimal versorgen zu können.
Grundsätzlich ist es sinnvoll, Zwillinge in einer Klinik zur Welt zu bringen, der eine Kinderklinik angeschlossen ist.

Mit unserem Newsletter keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Erfahren Sie mehr über Ihre liebsten Themen rund um Zwillinge, Familie und Babyausstattung.