Lanugo-Behaarung

Als Lanugo-Behaarung bezeichnet man den feinen, zunächst farblosen Flaum, der sich am ganzen Körper des Fötus bildet. Sie wächst etwa ab der 19. Schwangerschaftswoche und schützt die Haut des ungeborenen Fötus. Bis zum Ende der Schwangerschaft wird die Lanugo-Behaarung wieder abgestoßen. Manche Frühchen haben noch etwas Lanugo-Behaarung am Körper, die jedoch im Zuge der Reifung auch abgestoßen wird.

Mit unserem Newsletter keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Erfahren Sie mehr über Ihre liebsten Themen rund um Zwillinge, Familie und Babyausstattung.