Ernährung von Babys

Als die beste Babynahrung für Säuglinge bis zum sechsten Lebensmonat wird die Muttermilch empfohlen. Leber und Verdauungstrakt sind im ersten halben Lebensjahr eines Kindes noch nicht dafür bereit, feste oder halbfeste Nahrung aufzunehmen und zu verdauen. Bis zum vierten Lebensmonat haben Babys sogar einen Reflex, der sie mit der Zunge jede Nahrung von sich weisen lässt, die nicht flüssig ist. Manche Eltern beginnen vor dem 6. Lebensmonat mit der Beikost. Sprechen Sie auf jeden Fall vorher mit Ihrem Kinderarzt oder mit einer Stillberaterin über die geplante Ernährungserweiterung. Sobald mit der Beikost begonnen wurde, folgt die Zeit des Abstillens oder der Abgewöhnung von der Babymilch. Ab dem 9. Lebensmonat kann feste Nahrung verabreicht werden. Viele Babys wollen ihren Löffel schon selber halten und das selber Essen ausprobieren. Noch immer sind Muttermilch oder Säuglingsnahrung ein fester Bestandteil der Babyernährung. Mit etwa 12 Monaten ernährt sich ein Baby hauptsächlich von fester Nahrung.

Mit unserem Newsletter keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Erfahren Sie mehr über Ihre liebsten Themen rund um Zwillinge, Familie und Babyausstattung.