CTG

Das CTG steht für Cardiotocography (=Herztonwehenschreibung). Das CTG zählt heutzutage zu den Standarduntersuchungen während der Schwangerschaft. In einer Zwillingsschwangerschaft wird häufig schon vor der 30. Schwangerschaftswoche vom Frauenarzt ein CTG verordnet. Auch vor und während der Geburt wird ein CTG geschrieben, um die Herztöne der Babys überwachen zu können. Das CTG zeichnet sowohl die Herztöne der Babys auf als auch die Wehen der Schwangeren. Das CTG ist schmerzfrei und ungefährlich. Der Schwangeren wird ein Bauchgurt umgelegt, an dem die Schallköpfe befestigt werden.

Mit unserem Newsletter keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Erfahren Sie mehr über Ihre liebsten Themen rund um Zwillinge, Familie und Babyausstattung.